warum das Drop-Ship-Geschäftsmodell?

Dropshipping ist eine Methode der Einzelhandelsabwicklung, bei der ein Geschäft die Produkte, die es verkauft, nicht auf Lager hat. Wenn ein Geschäft ein Produkt mit dem Dropshipping-Modell verkauft, kauft es den Artikel stattdessen von einem Dritten und lässt ihn direkt an den Kunden liefern.

warum das Drop-Ship-Geschäftsmodell?

Dropshipping ist eine Methode der Einzelhandelsabwicklung, bei der ein Geschäft die Produkte, die es verkauft, nicht auf Lager hat. Wenn ein Geschäft ein Produkt mit dem Dropshipping-Modell verkauft, kauft es den Artikel stattdessen von einem Dritten und lässt ihn direkt an den Kunden liefern. Der Verkäufer muss sich also nicht direkt um das Produkt kümmern. Ja, Dropshipping kann für Händler profitabel sein.

Dropshipping ist ein risikoarmes Geschäftsmodell, das es Ihnen ermöglicht, Produkte an Ihre Kunden zu verkaufen, ohne dass Ihnen hohe laufende Kosten entstehen, wie es bei einem Großhändler der Fall wäre. Aufgrund dieser geringeren Kosten ist es einfacher, mit Dropshipping viel schneller profitabel zu werden als mit anderen Geschäftsmodellen. Bei einem Dropshipping-Geschäft findet ein Geschäftsinhaber eine Liste von Lieferanten, die Produkte für seine Website liefern, die er vermarkten und verkaufen kann. Doch anstatt dass der Geschäftsinhaber das Inventar hält, wie bei einem E-Commerce- oder Amazon FBA-Geschäft, kümmert sich eine dritte Partei um den gesamten Versand und die Logistik.

Bei diesem Dritten handelt es sich in der Regel um einen Großhändler, der das Produkt im Namen des Unternehmens an den Kunden verschickt. Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, mit dem Sie Ihr Geschäft betreiben können, ohne jemals einen Bestand zu haben. Sobald Sie einen Verkauf getätigt haben, versendet Ihr Lieferant Ihre Produkte aus seinem Lager direkt an die Haustür Ihres Kunden. Sie müssen sich nie um die Lagerung, die Verpackung oder den Versand Ihrer Produkte kümmern.

Bei einem Dropshipping-Modell können Sie Ihren Kunden verschiedene Produkte verkaufen, auch ohne sie vorher zu kaufen. Das beliebteste Dropshipping-Modell ist der Verkauf von Artikeln auf Ihrer Website, die von jemand anderem an Ihre Kunden versandt werden. In einem Drop-Shipping-Geschäftsmodell hat der Drop-Shipper kein eigenes Lager, sondern er kauft die Waren nach den Anforderungen des Kunden von der dritten Partei, die die Bestellung ausführt. Um in diesem Geschäft erfolgreich zu sein, sollten Sie zunächst Ihre Idee für das Dropshipping-Geschäftsmodell validieren, bevor Sie mit der Einrichtung eines Geschäftsladens beginnen.

Das Dropshipping-Modell ist einem Affiliate-Marketing- oder Amazon-Affiliate-Marketing-Geschäftsmodell sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass Sie die richtigen Verkäufer und Lieferanten selbständig finden müssen. Einer der Gründe, warum Dropshipping ein so beliebtes Geschäftsmodell ist, ist, dass es sehr wenig Aufwand bedeutet, diese Art von Geschäft zu starten. Während der Schwerpunkt des Kurses auf dem Drop-Shipping-Geschäftsmodell liegt, enthält er auch Informationen über den Betrieb eines traditionelleren E-Commerce-Shops, d. h.

Wenn Sie sich nicht für die von Ihnen gewählte Branche begeistern können, werden Sie am Ende möglicherweise entmutigt, da es viel harte Arbeit erfordert, ein Drop-Shipping-Geschäftsmodell effektiv zu skalieren. Sie lassen daher das Geschäft auf etwas anderes fallen und beschweren sich, dass das Dropshipping-Geschäft überhaupt nicht funktioniert, und verallgemeinern ihre Annahmen. Beachten Sie, dass Sie bei diesem Geschäftsmodell mit anderen dropshippern und anderen Einzelhandelsriesen auf der ganzen Welt konkurrieren werden. Diejenigen von Ihnen, die eine kreative Seite haben, werden auch daran interessiert sein zu hören, dass Unternehmen wie TeeSpring und CaféPress T-Shirts, Tassen und Hoodies per Dropshipping an Ihre Kunden versenden können.

Drop-Shipping unterscheidet sich stark vom Fulfillment by Amazon (FBA)-Modell, da bei FBA eine finanzielle Verpflichtung Ihrerseits besteht, Ihre Produkte herstellen zu lassen und dann an das Amazon-Lager zu versenden. Bei einem Drop-Shipping-Modell muss der Verkäufer zusätzlich zu den Verpackungs- und Versandkosten einen großen Aufschlag an den Lieferanten zahlen. Dies macht das Streckengeschäft zu einem risikoarmen und kostengünstigen Geschäft, und Sie müssen kein Experte für internationalen Versand oder Handel sein, um Ihr eigenes Geschäft zu betreiben.